2017/06/19


Das anläßlich der Veröffentlichung meines Haiku-Buches mit Catherine Urquhart in Englisch geführte Interview gibt es nun auch in Deutsch und Japanisch auf der Seite des Deutsch-Japanischen Online-Magazins Sushi & Sauerkraut.

Hier ist der Link zu Sushi und Sauerkraut









...

日独オンラインマガジン 寿司とザワークラウト




...


2017/06/16

schrille Schreie 

- ein Foto-Rengay -

Gabriele Hartmann: Foto 1,3,5 und Vers 2,4,6
Simone K. Busch: Foto 2,4,6 und Vers 1,3,5

Erstveröffentlicht bei Haiku heute, 15. Juni 2017






Anmerkungen

schrille Schreie von Gabriele Hartmann und Simone K. Busch kombiniert ein Rengay mit Fotografien. Das Rengay ist ein sechsstrophiges Gedicht in der Tradition japanischer Kettengedichte, das von dem Amerikaner Gary Gay erfunden wurde.

Die Idee, Kettengedichte mit Fotos zu kombinieren ist nicht neu. Beispielsweise veröffentlichten Bea Bareis (Fotografien), Ramona Linke und Simone K. Busch in 2011 das Shisan Chili für‘s Dinner/Seasoned with Chili (Haiku heute 12/2011A Hundred Gourds 6/2012, You Tube Video https://youtu.be/IYb70zVAbCI).

Das Besondere beim Foto-Rengay schrille Schreie ist, dass Verse und Fotos über mehrere
Ebenen horizontal, vertikal und diagonal miteinander verlinkt sind. Hierdurch entsteht eine Art Gedanken-Gewebe, das zwischen bildlichen und textlichen Elementen wechselt, gerade so, wie auch im Alltag unsere Sinne angesprochen werden. 

Das Werk wurde aus dem ersten Foto auf Blatt 1 entwickelt, auf das die Dichter-Partnerin mit Vers und Foto antwortete. Diesem Muster folgend wurde die Kette fortgesetzt und  auf Blatt 6 mit dem Vers beendet.

Jeder Vers, sowie jedes Foto ist als eigenständiges Werk zu betrachten. Ebenfalls kann jede Vers-Foto-Kombination der sechs Blätter für sich allein als Foto-Haiku stehen. Hierbei erklärt weder das Foto den Vers, noch umgekehrt. Vielmehr ergänzen die Elemente das jeweils andere über einen
assoziativen Link, bzw. einer Duftverbindung, mit weiteren Bedeutungsanteilen.


Gabriele Hartmann www.bon-say.de
Simone K. Busch http://simonekbusch.blogspot.de





2017/05/27

2017/05/15


voller Erwartung
im Zen-Museum
die Stechmücke


***


Apfelblüten
dünn mit Eis überzogen
unsere Fingerspitzen


***




















Haiku heute, Mai 2017

2017/04/27



Die erste Rezension zu meinem bilingualen Haiku-Buch hat Volker Friebel für Haiku heute geschrieben. Mein herzlicher Dank! 

Hier ist der Link!